Ausstellung

Kopfbild Typ Schw 720x124

»Typisch schwäbisch!? Zwischen Image und Identität«

20. März bis 6. November 2016
1. April bis 5. November 2017
Ausstellungsgebäude Scheuer aus Gärtringen

Die Ausstellung »Typisch schwäbisch!? Zwischen Image und Identität«
greift auf, was die Leute – Schwaben wie Nicht-Schwaben – für typisch schwäbisch halten. Im Mittelpunkt stehen mehr oder weniger verfestigte Selbstbilder und Klischees, die den Schwaben bestimmte kollektive Charaktereigenschaften zuschreiben, z. B. dass sie stets sparsam, geizig, fleißig, erfinderisch und meistens auch noch Häuslebauer sind.
Zu sehen sind viele Exponate aus dem Bereich der Alltags- und Volkskultur – darunter abgenutzte und x-mal geflickte Gegenstände, eine Sammlung von Sparbüchsen und zahlreiche Requisiten, die zur Kehrwoche gehören.

Gezeigt werden Kuriositäten wie eine Sackausklopfmaschine oder eine
realgeteilte Bibel. Zu hören sind Sprüche und Lieder im Dialekt. Besonderheiten wie das Flugfahrrad des »Ikarus vom Lautertal« oder das von Georg Elser gefertigte Intarsien-Kästchen können neben dem Nachbau seiner Höllenmaschine bestaunt werden. Für junge Ausstellungsgäste gibt es eine eigene »Kinderspur«. Alle Besucher/innen sind zum Mitmachen eingeladen: Jede/r kann die Ausstellung mit eigenen Kommentaren und Ergänzungen fortschreiben. Spezielle Führungen runden das Angebot ab.
»Typisch schwäbisch!?« – eine Herzensangelegenheit für ein Freilichtmuseum im Herzen des Schwabenlandes!

Besuchen Sie uns auf Facebook
Museumsträger
Landkreis Esslingen
Standortgemeinde
Gemeinde Beuren