AKTIONSWOCHENENDE

Kopf Handwerk 680x124

Faszination Handwerk - Tradition trifft Innovation

Eintritt frei 170x50
Partner

In Zusammenarbeit mit

Kreishandwerkerschaft 170x35 Logo LK ES 170x55 Fachkräftesicherung 170x72
Download

in Zusammenarbeit mit der Kreishandwerkerschaft Esslingen-Nürtingen, dem Bündnis Fachkräftesicherung im Landkreis Esslingen, der Wirtschaftsförderung des Landkreises Esslingen

Schirmherr: Landrat Heinz Eininger

Das Handwerk verknüpft wie kein anderer Wirtschaftszweig Tradition mit Innovation. Die traditionellen Handwerksbetriebe haben sich zu modernen Dienstleistern entwickelt. Das Handwerk bietet heute breit gefächerte, attraktive Ausbildungsmöglichkeiten, die praxisnah am Samstag, dem 16.09. und Sonntag, dem 17.09, im Museumsdorf vorgestellt werden. Jugendliche und Erwachsene sind eingeladen, Handwerksberufe kennenzulernen und ihr Geschick auszuprobieren. Handwerksmeister/innen, Gesellen/innen und Auszubildende beantworten alle Fragen rund um die Themen Ausbildung und Weiterbildung. Innungen und berufliche Schulen informieren ebenfalls vor Ort. Außerdem gibt es ein interessantes Begleitprogramm mit Vorträgen, offenen Werkstätten, Imbiss Stationen, Segway-Parcours u.v.m.
Der Museumseintritt ist an beiden Tagen frei.

Innungen und Gewerke

Die folgenden Innungen und Gewerke beteiligen sich am Aktionswochenende und zeigen, was es im Handwerk Spannendes zu entdecken gibt.

  • Bäcker
  • Bau
  • Elektro
  • Friseur und Kosmetiker
  • Glaser
  • Goldschmied
  • KFZ
  • Maler
  • Metall
  • Sanitär Heizung Klempner
  • Schneider
  • Schornsteinfeger
  • Schreiner
  • Steinmetz
  • Stuckateur
  • Zimmerer

Was gibt es sonst noch beim Aktionswochenende?

  • Handwerk – gestern und heute
  • Infos zu Ausbildung und Karriere
  • Innungen stellen Ausbildungsberufe vor
  • Gewinnspiele und Verlosungen
  • Segway-Parcours
  • Offene Werkstätten
  • Vorträge
  • Bewirtung

Anreise

Anfahrt mit dem PKW

Das Museum ist erreichbar von der Autobahn (A8) Stuttgart– München, Ausfahrt 57 Kirchheim/ Teck-Ost. Von dort fahren Sie nach Owen, dann in Richtung Beuren. Die Wegstrecke ist ab der Autobahnabfahrt mit dem Museumslogo beschildert.

ACHTUNG: Am Sonntag, dem 17. September 2017 ist das Tiefenbachtal (K1243) wegen der Veranstaltung “Mobil ohne Auto” für den motorisierten Verkehr gesperrt. Bitte berücksichtigen Sie dies bei ihrer Anreise.

Ausweichparkplatz mit Pendelbus am 17. September 2017

Da die Parkplätze am Freilichtmuseum begrenzt sind, wird am Sonntag, 17. September 2017, ein kostenlosen Ausweichparkplatz mit Buspendeldienst zum Freilichtmuseum eingerichtet. Der Ausweichparkplatz befindet sich auf dem Gelände der Fa. Bielomatik in Neuffen. Der Bus pendelt im 20-Minuten-Takt zwischen dem Ausweichparkplatz und dem Freilichtmuseum.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Beuren liegt im Verkehrsverbund Stuttgart (VVS) und ist aus Richtung Metzingen auch mit Tickets des Verkehrsverbundes Neckar-Alb-Donau (naldo) erreichbar. Detaillierte Fahrplanauskünfte fi nden Sie unter www.vvs.de

Bericht des Neckar Fernsehens über das Aktionswochenende

Besuchen Sie uns auf Facebook
Museumsträger
Landkreis Esslingen
Standortgemeinde
Gemeinde Beuren