Themenjahr

Apfelkopf 720x124

Unser Themenjahr: »Alte Sorten«

Mit »alte Sorten« sind Nutzpflanzensorten gemeint, die für unsere kulturellen Traditionen und die biologische Vielfalt bedeutsam sind. Verschwinden sie ganz, wäre nicht nur ein Stück Natur verloren, sondern auch wertvolles Kulturgut. Hinter jeder Sorte steckt eine generationenübergreifende züchterische Arbeit, die sich nicht wiederholen lässt.

Das Jahresthema 2017 »Alte Sorten« ist ein Beitrag zum Ausbau des Freilichtmuseums zum »Erlebnis- und Genusszentrum für alte Sorten«.

Stempekl Alte Sorten 170x100

Die Renaissance der Alblinsen ist der Hartnäckigkeit von nur wenigen Personen zu verdanken. Beim Filderkraut ist die Zahl der Haus- und Hofsorten rückläufig. Gerettet scheint der Schwäbische Dickkopf-Landweizen, ungefährdet die Stangenbohne »Neckarkönigin«. Ob aber der »Weiße Laupheimer Sommerrettich« irgendwo überlebt hat – wir wissen es nicht.
Sortentage rücken einzelne traditionelle Getreide-, Gemüse- und Obstsorten in den Blick: ein Tag gilt den Feldfrüchten, ein anderer den regionalen Kirschsorten. Hintergründiges steuert eine Vortragsreihe bei. Für die Praxis als Gärtner/in oder Verbraucher/in gibt’s Tipps von Expertinnen und Experten.

Nur was nützt, ist geschützt: Neben Anschauung und Information aus erster Hand gehören auch Geschmack und Genuss, die kulinarischen Seiten der »alten Sorten«, programmatisch mit zum Themenjahr.

Veranstaltungen rund ums Themenjahr

April

SA 08.04. 10:00 Uhr PRAXISTIPPS
Pfropfkurs zur Erhaltung seltener Streuobstsorten
mit Rudolf Brenkel, Altbach

Treffpunkt Öschelbronner Platz

Mai

Pomologie 470x200
SO 14.05. 11:00 Uhr VORTRAGSREIHE ALTE SORTEN
Reutlinger Pomologie. Eduard Lucas und die Obstsortenvielfalt in Württemberg
mit Ulrich Schroefel, Fachberater für Obst- und Gartenbau im Landkreis Reutlingen
Gartenmarkt 470x250
SO 21.05. 11:00–17:00 Uhr TREFFPUNKT FREILICHTMUSEUM
GARTEN.GENUSS.MARKT.
mit Pflanzenmarkt und Tauschbörse für alte Sorten. Das Programm für die ganze Familie bietet gärtnerische Themen sowie Aktionen und Mitmachaktionen zu Lagerung, Verarbeitung, Zubereitung und Genuss von Gemüse an.

Juni

Scheuche 470x150
SO 25.06. 11:00 Uhr VORTRAGSREIHE ALTE SORTEN
Am Anfang war das Korn - eine Kulturpflanzengeschichte
mit Prof. Dr. Hansjörg Küster, Institut für Geobotanik der Universität Hannover, und in Zusammenarbeit mit dem Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

Juli

SO 09.07. 11:00–17:00 Uhr SORTENTAG
Ermstäler Knorpel und andere alte Kirschsorten
Mitmachaktionen und Führungen statt Sortentag Kirschen Programmänderung
Kraut 470x150
SO 16.07. 11:00–17:00 Uhr SORTENTAG
Hack-, Halm- und Hülsenfrüchte: regionale Sortenvielfalt entdecken und bewahren
In Zusammenarbeit mit dem »Genbänkle« der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen und des Alblinsen-Fördervereins für alte Kulturpflanzen auf der Schwäbischen Alb
SO 16.07. 11:00 Uhr VORTRAGSREIHE ALTE SORTEN
Wie werden alte Getreidesorten vermehrt?
mit Prof. Dr. Jan Sneyd, Bäckerhaus Veit »Projekt Schwäbischer Dickkopf-Landweizen«

August

Erbsen 470x200
SO 13.08. 11:00 Uhr VORTRAGSREIHE ALTE SORTEN
Saatgut ist Kulturgut. Vielfalt statt Einfalt
mit Susanne Gura, Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt, Bonn
Alte Apfelsorten 470x200
SA 26.08. 10:00–17:00 Uhr SEMINAR IM HOPFENSAAL
Sortenvielfalt im Schwäbischen Streuobstparadies, Sorten-Seminar, Teil I
in Zusammenarbeit mit dem Schwäbischen Streuobstparadies

Anmeldung beim Schwäbischen Streuobstparadies

September

SO 03.09. 11:00–17:00 Uhr PRAXISTIPPS
Saatgutgewinnung von samenfesten Sorten für den Hausgarten
mit Jürgen Wehrle, Emmendingen
Gemüse 470x150
SO 10.09. 11:00 Uhr VORTRAGSREIHE ALTE SORTEN
Guter Heinrich, Schwarzwurzeln, Sellerie & Co., Altes Gemüse neu entdeckt
mit Dr. Michael K. Ernst, Staatsschule für Gartenbau, Stuttgart-Hohenheim
Krautkopf 470x200
SO 24.09. 11:00–17:00 Uhr 12. MARKT DER ARCHE DES GESCHMACKS
»Essen, was man retten will« Alblinsen, Filderkraut, Schwarzer Brei und andere regionale Spezialitäten
mit Slow Food, Convivium Stuttgart

Oktober

SO
SO
08.10.
15.10.
11:00 Uhr
18:00 Uhr
SONDERSCHAU
Obstsorten aus dem Schwäbischen Streuobstparadies
in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine Esslingen
Obstsortenbestimmung 470x150
SA 14.10. 14:00–17:00 Uhr PRAXISTIPPS
Bestimmung alter Apfel- und Birnensorten
mit Eckhart Fritz, Sortenerhaltungszentrale Baden-Württemberg
SA 21.10. 10:00–17:00 Uhr SEMINAR IM HOPFENSAAL
Sortenvielfalt im Schwäbischen Streuobstparadies, Sorten-Seminar, Teil II
in Zusammenarbeit mit dem Schwäbischen Streuobstparadies

Anmeldung beim Schwäbischen Streuobstparadies

Sehnsucht Garten 470x200
SO 22.10. 11:00 Uhr VORTRAGSREIHE ALTE SORTEN
Mit Linné durch den Garten: das wissenschaftliche System der Pflanzen und die gärtnerische Vielfalt
mit Dr. Alexandra Kehl, Kustodin des Botanischen Gartens der Univeristät Tübingen
Besuchen Sie uns auf Facebook
Museumsträger
Landkreis Esslingen
Standortgemeinde
Gemeinde Beuren