Aktionen für Schulklassen

Die bereits gekochten Flädle wartet auf die Suppe

Schwarzer Brei und Flädlessupp'

Aktionen
  • Gemeinsam schauen wir uns ein altes Bauernhaus aus der Region an.
  • Wir lernen die Küche des Hauses kennen, wie sie um 1800 gewesen ist.
  • Im gemauerten Herd entzünden wir ein Holzfeuer und kochen das Musmehl zu Schwarzem Brei.
  • Zusammen sitzen wir am großen Tisch in der Stube und probieren diese regionale Spezialität.
  • Im Anbau des Zentrum Museumspädagogik kochen wir den schwäbischen Klassiker Flädle in der Pfanne.
  • Zusätzlich wird eine leckere Gemüsesuppe von der Gruppe zubereitet: Fertig ist die Flädlessuppe!
Klassenstufen

Klasse 2 bis Klasse 6

Dauer

ca. 3 Stunden

Teilnehmerzahl

max. 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer und mind. zwei erwachsene Begleitpersonen

Kosten

Aktionsgebühr: 75,00 €
Museumseintritt: Gruppenpreis ab 15 zahlenden Personen je Kind 3,00 €, je Erwachsener 6,00 €

Begleitpersonen

freier Eintritt für bis zu vier Erwachsene als Begleitpersonen und zur Mithilfe

Suppengemüse im großen Kochtopf während der Aktion

Kochen und Essen damals auf der Alb

Noch vor 100 Jahren gehörte der Schwarze Brei auf der Alb täglich zum Speiseplan – eine nahrhafte, sättigende und gesunde Mahlzeit. Meist kam er morgens direkt in der Pfanne auf den Tisch. Zu besonderen Anlässen gab es mittags auch mal eine Flädlessuppe. Wir bereiten gemeinsam diese Gerichte auf einem alten holzbefeuerten Herd zu, um dann den Geschmackstest zu machen. Mahlzeit!