Aktionsprogramm

Butter 680x124

Kühe machen Mühe

"Milchwirtschaft zur Zeit der Urgroßeltern"

Bei der Aktion „Kühe machen Mühe“ beschäftigen sich die Teilnehmer/-innen mit vielen Fragen rund um die Milchwirtschaft. Dabei wird anhand der historischen Häuser und ihren Bewohnern aufgezeigt, wie die Menschen vor der Industrialisierung Kuhmilch gewannen und welche Arbeitsschritte nötig waren, um am Ende Produkte wie beispielsweise Butter zu erhalten. Die Teilnehmer/-innen erfahren dabei nicht nur interessante Informationen, sondern dürfen vor allem tatkräftig mitanpacken. Mit der Sense wird eine Wiese gemäht, an Melkgestellen wird das Melken geübt und am Ende der Aktion wird eigenständig Butter hergestellt. Beim Erforschen der historischen Ställe werden zudem immer wieder Brücken in die Gegenwart geschlagen, Unterschiede zwischen der Milchwirtschaft früher und heute angemerkt und kritisch reflektiert. Als Belohnung und Erinnerung dürfen die Teilnehmer/-innen ihre Butter probieren und mit nach Hause nehmen.

Dauer

ca. 3 Stunden

Teilnehmerzahl

max. 25 Teilnehmer/innen und mind. zwei erwachsene Begleitpersonen

Kosten

Aktionsgebühr: 120,00 €
Materialgebühr: 1,00 € je Teilnehmer/in
Museumseintritt: Gruppenpreis ab 15 zahlenden Personen je Kind 3,00 €, je Erwachsener 6,00 €