Aktionsprogramm

Gemüse 999x174

Was wächst denn da?

"Gemüse kennen lernen und haltbar machen"

Wir begeben uns auf jahreszeitliche Entdeckungstour in verschiedene Museumsgärten. Dort sehen, riechen, tasten und hören wir, was jetzt gerade sprießt und gedeiht. Und wir vergleichen: Was wurde vor rund 80 Jahren in Gärten auf der Schwäbischen Alb angebaut? Und was haben Menschen aus anderen Gegenden der Welt für Pflanzen mit auf die Alb gebracht, die wir heute lieben? Wir lernen, dass die Menschen lange Zeit ihr Obst und Gemüse selbst anbauen mussten, um zu überleben. Das Haltbarmachen von Obst und Gemüse für die kalte Jahreszeit war enorm wichtig. So machen auch wir gemeinsam saisonal reifes Gemüse mit der Methode des Fermentierens (Milchsäuregärung) haltbar; dieses Vorgehen kannten auch schon Uropa und Uroma. Das Ergebnis darf mit nach Hause genommen werden.

Dauer

ca. 2 Stunden

Teilnehmerzahl

max. 25 Teilnehmer/innen

Kosten

Aktionsgebühr: 80,00 €
Materialgebühr: 1,00 € je Teilnehmer/in
Museumseintritt: Gruppenpreis ab 15 zahlenden Personen je Kind 3,00 €, je Erwachsener 6,00 €