Sonderausstellung zum Jubiläum des Museumsdorfes

historische-Luftaufnahme-999x174

Vorschau: Virtuelle Zeitreise zum Bauen und Wohnen

Das Haus aus Öschelbronn, das Wohn-Stall-Haus und die Scheuer aus Beuren können ab Sommer 2020 in einer virtuellen Zeitreise erkundet werden. Von Hausbau und Fachwerk-Konstruktionen, von Wohnkomfort und Lebensweisen in den vergangenen Jahrhunderten kann dabei ein anschauliches Bild gewonnen werden. Von den Gebäuden und den Innenräumen werden 360° Fotoaufnahmen angefertigt. Diese Aufnahmen werden mit kurzen Infotexten, Grafiken und Filmen zu ungewöhnlichen Möbelstücken, raffinierten Bautechniken oder geheimnisvollen Bewohnergeschichten, die sich nicht auf den ersten Blick erschließen, hinterlegt.
Mit Smartphone oder an Monitoren in den drei Gebäuden können die Besucherinnen und Besucher dann das Leben in vergangenen Jahrhunderten anschaulich und verständlich erfahren und damit – ganz nah an den Originalen – Geschichte erleben.

Der atmosphärische ganzheitliche Raumeindruck wird nicht durch Informationstafeln unterbrochen. Die virtuelle Umsetzung ermöglicht Besucherinnen und Besucher einen neuen, barrierefreien Blick sowie vertiefende inhaltliche Ebenen zu Hausbau und Wohnen. Sie werden dazu angeregt, sich von der virtuellen Ausstellung aus auf “Entdeckungsreise” durch die Originale zu machen.
Die „Virtuelle Zeitreise – Wie man früher auf dem Dorf baute und wohnte“ wird dann dezentral in drei Gebäuden der Baugruppe Neckarland-Dorf ab Sommer 2020 zu sehen sein.