Erlebnis-und Genusszentrum für alte Sorten im Freilichtmuseum Beuren

Rotkorn 720x124 Beuren Kohlfeld 720x124 Acker 720x124 Besucher auf dem Weg 720x124

Kurzvorstellung Projekt

Mit Fördermitteln des Verbandes Region Stuttgart konnten 2016 das Konzept und die Handlungsempfehlungen für die Realisierung eines „Erlebnis- und Genusszentrums für alte regionale Sorten“ im Freilichtmuseum Beuren erarbeitet werden. Mit dem Projekt soll:

  1. die unverwechselbare Geschichte ausgewählter regionaler Produkte in authentischer Umgebung erlebbar gemacht werden,
  2. die Bedeutung der biologischen Vielfalt auf dem Acker, im Garten und der Streuobstwiese vermittelt werden,
  3. die Besonderheiten der von Menschen geschaffenen Kulturlandschaft im Herzen Württembergs vorgestellt werden.
    An der Erarbeitung des Konzeptes haben Akteure aus den Bereichen Tourismus, Wissenschaft, Weiterbildung, Gastronomie, u.v.m., die in Baden-Württemberg aktiv sind, mitgewirkt.

Mehr Informationen zur Machbarkeitsstudie finden Sie auf dieser Unterseite.

Der Gartensaal aus Geislingen

Der Kreistag des Landkreises Esslingen hat am 13. Juli 2017 die Umsetzung des Gartensaals aus Geislingen beschlossen. In diesem ehemaligen Ausflugslokal der Wilhelmshöhe aus dem Jahr 1893 bzw.1937 wird eine Dauerpräsentation zum neuen Schwerpunktthema “Alte Sorten” mit Schauküche entstehen.

Der Ursprungsbau hatte eine Grundfläche von 14×8m. 1937 wird das Gebäude erweitert und erhält Anfang der 50er-Jahre seine endgültige Größe von 28×15m. Die überbaute Fläche beträgt damit ca. 420m², der Saal selbst nimmt davon ca. 240m². Der Gartensaal aus Geislingen wird im Freilichtmuseum in Beuren im Zustand der 1950er-Jahre gezeigt werden.

Finanziert wird das Bauvorhaben vom Landkreis Esslingen als Museumsträger, dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst und dem Förderverein Freilichtmuseum Beuren.

14.01.2019: Jetzt fehlt nur noch die Dachbedeckung, dann kann es an den Innenausbau gehen.

Im September 2019 ist die Eröffnung des Gartensaals mit Erlebnis.Genuss.Zentrum geplant.