Station 5

Bauernhaus aus Aichelau470x310

Bauernhaus aus Aichelau

»Das gestelzte Einhaus«

  • Erbaut: 1509/1511
  • Zeitschnitt: 1509 bis 2005
  • Abbau: 2005
  • Wiederaufbau: 2010

Das kleinbäuerliche Einhaus von 1509 / 1511 stellt eine typische Bauform der südlichen bis mittleren Schwäbischen Alb dar: das „gestelzte“ Einhaus. Aus bauhistorischer Sicht ist an diesem Gebäude besonders bemerkenswert, dass ein Großteil der spätmittelalterlichen Bausubstanz erhalten geblieben ist.
Im Erdgeschoss befinden sich die Wirtschaftsräume, im Obergeschoß ist der Wohnteil untergebracht. Diese Bauform ermöglichte eine Mischnutzung von landwirtschaftlichem und handwerklichem Erwerb auf engstem Raum.

Baugeschichte und Baubefunde

Das Bauernhaus aus Aichelau wurde in zwei Bauschritten erbaut. Zunächst wurde im Jahr 1509 eine freistehende Scheune errichtet, die im Jahr 1511 um einen Wohnteil erweitert wurde. Obwohl es in der fast 500-jährigen Geschichte, die das Haus am Originalstandort stand, zu mehreren großen Umbauten kam, ist doch noch viel an Originalsubstanz erhalten. Besonderheiten sind, dass der Zugang zum ersten Obergeschoss über eine Außentreppe erfolgt und eine Sparrenverbindung in der Scheune, die eine deckenbalkenfreie Zone schafft.

Ausführliche Informationen zur Baugeschichte des Bauernhauses aus Aichelau finden sich unter dem folgenden Link

Hausbewohner und Hausbewohnerinnen

Die Bewohnergeschichte des Bauernhauses aus Aichelau ist zurück bis zum Jahr 1812 lückenlos erforscht. Das Gebäude blieb bis zum Tod der letzten Bewohnerin immer im Besitz der gleichen Familie. Bis 1984 wurde es von Barbara Knupfer bewohnt. Seit ihr Mann im Zweiten Weltkrieg fiel, wohnte sie alleine in dem Haus.

Zeitschnitt und Zeitgeschehen

Das Bauernhaus aus Aichelau wird als einziges Gebäude im Freilichtmuseum nicht in einem einheitlichen Zeitschnitt gezeigt. Dies ist bereits von außen zu sehen, da die Nord- und die Ostfassade den Abbauzustand, die Süd- und die Westfassade hingegen die Zeit um 1800 zeigen. Im Innern erwartet den Besucher eine Zeitreise durch die 500-jährige Geschichte des Bauernhauses.