ERLEBNIS.GENUSS.ZENRUM

»Was sprießt denn da?« - Wir säen einen kleinen Garten für´s Fensterbrett

DO 02.08.2018
14:00 - 17:00 Uhr

„Wir säen einen kleinen Garten für’s Fensterbrett“ heißt es am Donnerstag, den 02. August. Im Mittelpunkt stehen die Museumsgärten und insbesondere Radieschen. Neben der Aussaat können Töpfchen verziert, Erde erfühlt und winzige Samen der knackig-scharfen Radix Sorte „Rundes Gelbes“ gesetzt werden. Diese Sorte wird auch in den Gärten im Freilichtmuseum in Beuren angebaut.

„Wir säen einen kleinen Garten für’s Fensterbrett“ heißt es an diesem Nachmittag. Im Mittelpunkt stehen die Museumsgärten und insbesondere Radieschen. Neben der Aussaat können Töpfchen verziert, Erde erfühlt und winzige Samen der knackig-scharfen Radix Sorte „Gelbes Radieschen“ gesetzt werden. Diese Sorte wird auch in den Gärten im Freilichtmuseum in Beuren angebaut. Entdecken können Familien dabei, welch riesige Vielfalt es bei Radieschen gibt. Die Frucht der eigenen Hände Arbeit kann – bei fürsorglich-heimischer Pflege – nach zwei bis drei Wochen zu Hause verspeist werden.Die Aktion findet im Rahmen des Programmschwerpunktes „Erlebnis.Genuss.Zentrum“ statt, um zu zeigen welche Vielfalt es an Gemüse, Salat und Obst gibt. Zu der Aktion ist keine Voranmeldung erforderlich. Zusätzlich zum Eintrittspreis wird ein Unkostenbeitrag von 2 € pro Töpfchen erhoben.

Die Vielfalt der Sorten entdecken
An Radieschen Sorten existiert eine enorme Vielfalt. Die Sorten unterscheiden sich in Farben, Formen und Schärfegraden voneinander: So gibt es neben den heute meist bekannten und allseits beliebten roten runden Sorten, wie etwa der Sora, auch rot weiße wie die Red Head, lange weiße, wie der Eiszapfen und viele mehr. Gelbe runde Radieschen, wie die Sorte Gelbes Radieschen waren noch im 19 Jahrhundert weit verbreitet und es gab sie überall zu kaufen. Heute sind sie allerdings sehr selten. Ursprünglich als klassisches Frühlingsgemüse, gibt es mittlerweile auch Radieschen Sorten für die Sommer- sowie die Herbsternte.

Sechs Donnerstage in den Sommerferien – Sechs interessante Veranstaltungen zum neuen Schwerpunkt Erlebnis.Genuss.Zentrum. Die wissenschaftlichen Volontärinnen des Freilichtmuseums Beuren, Theresa van Vugt und Judith Rühle, haben gemeinsam eine Veranstaltungsreihe in den Sommerferien erarbeitet. Und auf diese Reihe darf man sich freuen!