ERLEBNISFÜHRUNG

Mein Lieblingsgebäude - das Tagelöhnerhaus aus Weidenstetten

FR 10.05.19
16:30 Uhr

Starten Sie im Freilichtmuseum Beuren in den Feierabend! Am Freitag, 10. Mai 2019 um 16.30 Uhr, stellt die Mitarbeiterin des Freilichtmuseums, Theresa van Vugt, das Tagelöhnerhaus aus Weidenstetten vor: Es ist ihr Lieblingsgebäude, da es das bewegte Leben von Menschen in den Blick nimmt, die ihre Heimat verlassen und sich andernorts ein neues Leben aufbauen mussten. Dort lebten sie oft unter einfachsten Bedingungen am Rande eines Ortes. Sie mussten in der dörflichen Gemeinschaft ihren Platz erst noch finden. Das Gebäude zeigt, wie Vertriebene nach dem Zweiten Weltkrieg nach langen Irrwegen ein neues Dach über dem Kopf fanden. Aber fanden sie auch eine neue Heimat? Die einstündige Führung startet auf dem Öschelbronner Platz, im Eingangsbereich des Museumsdorfes. Eine Anmeldung zur Führung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist im Museumseintritt inbegriffen.

Menschen am Rande des Dorfes
Die Führung gibt Einblicke in das nur 37 qm kleine Wohngebäude aus Weidenstetten, im heutigen Alb-Donau-Kreis. 1734 am Ortsrand errichtet, ist es eines der typischen Kleinbauten der dörflichen Unterschicht früherer Zeiten. 1993 zog es ins Freilichtmuseum Beuren und fand dort einen neuen Platz im Alb-Dorf. Das Gebäude zeigt eindrücklich, wie ab 1957 Johann und Johanna Habison auf engstem Raum in ihm lebten. Das kinderlose Ehepaar wurde während des Zweiten Weltkrieges aus seiner Heimat, der Tschechoslowakei (heute Tschechien) vertrieben. Nur mit dem Notwendigsten bepackt kamen sie nach langer Odyssee in dem kleinen Häuschen unter. Das Tagelöhnerhaus aus Weidenstetten thematisiert die 1950er Jahre mit speziellem Blick auf die Kriegsfolgen. Vertriebene und Geflüchtete stehen dabei im Mittelpunkt. Zum Gebäude gehört auch ein gärtnerisches Kleinod: in ihm wachsen und gedeihen unterschiedliche Pflanzenarten, die von etwa (aus-)wandernden Menschen aus anderen Teilen der Welt in die Region mitgebracht wurden: dazu gehören Tomaten, Paprika, Artischocken oder Mais.