ERLEBEN

Aus dem Wirtshausleben der »Wilhelmshöhe« – Anekdoten, Lieder und Blonder Engel

SA 11.09.2021
15:30 Uhr

Inge Hafner, Kulturwissenschaftlerin und Urenkelin des Saal-Erbauers, nimmt die Museumsgäste mit auf eine Reise in die Wirtshaus-Geschichte der „Wilhelmshöhe“.

Seit Herbst 2019 kann das ehemalige Ausflugslokal im Museumsdorf besichtigt werden. Das Anwesen hat den 1. Weltkrieg, danach eine Blütezeit voller Lebenslust, den 2. Weltkrieg und die Beschlagnahme bis in die 1950er-Jahre erlebt – und danach eine fulminante Wieder-Erweckung mit Feierlaune erfahren. Mit dem Kultgetränk „Blonder Engel“ und Schlager singen, lädt das Team „Wilhelmshöhe“ die Gäste ein, in die Blütezeiten des Saals einzutauchen. Der Vortrag findet inmitten der Streuobstwiesen des Freilichtmuseums auf Picknickdecken, Bänken oder Stühlen statt. Die Kosten für die Veranstaltung sind im Museumseintritt enthalten.

Das Team „Wilhelmshöhe“ des Fördervereins Freilichtmuseum Beuren hat sich anlässlich der Umsetzung des Gartensaals aus Geislingen an der Steige ins Freilichtmuseum Beuren zusammengefunden. Das Team rund um Inge Hafner, welche im Gartensaal aus Geislingen an der Steige aufgewachsen ist, hat sich nach dem einstigen Geislinger Ausflugslokal „Wilhelmshöhe“ benannt. Mit Erinnerungen an die 1950er Jahre und an das Wirtshausleben der Wilhelmshöhe meldet sich das Team nach der Corona bedingten Pause zurück und trägt mit verschiedenen Veranstaltungen in der Saison 2021 zur Belebung bei.

Treffpunkt: In den Streuobstwiesen gegenüber Zentrum Museumspädagogik (Haus 12)
Zielgruppe: Erwachsene
Kosten: Im Museumseintritt enthalten

Gerne können Picknickdecken mitgebracht werden.