ERFAHREN

999x174 Stofftaschen Recycling

Nichts für die Tonne und den gelben Sack!

SA 13.08.
13:00–17:00 Uhr

Der Kaffee-Becher, das T-Shirt aus Polyester, die Einkaufstüte – Plastik ist aus dem Alltag kaum noch wegzudenken. Berichte über Mikroplastik in den Weltmeeren und in Kosmetika schärfen das Bewusstsein für die Gefahren des Plastiks.

Auch die LandFrauen setzen sich für nachhaltige Veränderungen und den Ressourcenschutz ein. Anlässlich der Ausstellung LandFrauen – 75 Jahre – gemeinsam Zukunft gestalten dreht sich daher am Samstag 13. August alles rund um die Themen Plastik und Müllvermeidung. Mitmachaktionen laden ein, selbst gegen die Plastikverschwendung aktiv zu werden.

Ulrike Lieber, Bildungsreferentin des LandFrauenverbands Württemberg-Baden e.V., bietet ab 13 Uhr in Impulsvorträgen Einblicke in die Entwicklung des Plastiks, den Themenkomplex des Mikroplastiks und die Gefahren der Plastik-Strudel in den Ozeanen. Dabei gibt sie Antworten auf Fragen wie: Was ist Plastik überhaupt und wer hat es erfunden? Was richtet Mikroplastik in der Umwelt an? Und sind Plastik-Strudel auch bei uns zu finden?

Beim nachfolgenden Quiz rund um das Thema Plastik gewinnen Sie mehr Wissen und vielleicht auch das eine oder andere Aha-Erlebnis. Anschließend zeigt Ulrike Lieber, wie man mit Natron, Zitrone, Essig, Soda und Kernseife vom Waschmittel über die Scheuermilch bis zum Rohrreiniger alles selbst machen und somit Haus und Hof in Schuss halten kann. Zudem erhalten Museumsgäste wertvolle Tipps, wie sie ihren eigenen Plastikkonsum reduzieren können und welche Alternativen es gibt.

Bei offenen Mitmachangeboten können Sie selbst aktiv werden und mischen beispielsweise ein plastikfreies Peeling, stricken und häkeln Spüllappen oder gestalten Bienenwachstücher.

Weitere Informationen zu den vielfältigen Themen der LandFrauen finden Sie auf der Homepage des LandFrauenverbands Württemberg-Baden e.V.