KURS FÜR ERWACHSENE

Apfelkopf-999x174

Welches ist der beste Apfel für den Kuchen? Backkurs zur Apfelsortenvielfalt

SA 17.10.2020
14:00 Uhr

Am Samstag, 17. Oktober findet um 14 Uhr im Freilichtmuseum Beuren ein kulinarischer Kurs zur Apfelsortenvielfalt statt.

Jens Häußler von der Obst- und Gartenbauberatung des Landkreises Esslingen stellt bei einem Spaziergang durch die Streuobstwiesen des Museumsdorfes verschiedene Apfelsorten vor. Gemeinsam entdecken und ernten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Früchte und verarbeiten diese anschließend zu Kuchen. Eine Verkostung zeigt, ob die Empfehlungen zur Verwendung der Apfelsorten ihre Gründe haben. Wie schmeckt der beste Apfelkuchen – süßlich, säuerlich, etwas herb oder doch lieber mild? Eine Voranmeldung zum Backkurs „Welches ist der beste Apfel für den Kuchen?“ ist erforderlich.

Auf unseren Streuobstwiesen wachsen die verschiedensten Apfelsorten wie Jakob Fischer, Elstar, Schöner von Beuren und die Goldparmäne. Jede Sorte hat ihre spezifischen Eigenschaften wie Aussehen, Geschmack und Verwertung. Manche eignen sich besonders zur Saft und Mostherstellung andere als Dörrobst und wieder andere zum Kuchen backen. Doch wer sagt, dass man sich an diese Empfehlung halten muss? In diesem Backkurs soll ausprobiert und verkostet werden, wie verschiedene Apfelsorten auf einem Kuchen schmecken. Die Geschmacksnerven sind dabei gefragt und auch die persönlichen Vorlieben. Sortenvielfalt bedeutet Geschmacksvielfalt, nicht nur beim Apfelkuchen.

Wir bitten um Voranmeldung.

Zielgruppe: Erwachsene
Dauer: ca. 3 Stunden
Teilnahmegebühr: 23,00 € (inkl. 3,00 € Materialkosten) zzgl. Museumseintritt
Treffpunkt: Gartensaal aus Geislingen an der Steige (Haus 25), Schauküche