SAISONSTART

»Feuer und Flamme für das Freilichtmuseum«

SO 25.03.2018
11:00 - 16:00 Uhr

Das Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren startet am Palmsonntag, dem 25. März 2018, in die neue Museumssaison. Ab 9 Uhr sind die Türen, Tore, Häuser, Scheunen, Ställe und Dachböden der insgesamt 24 Museumsobjekte wieder geöffnet und warten darauf erkundet zu werden. Passend zum Schwerpunktthema der Saison 2018 »Erlebnis.Genuss.Zentrum« heißt es gleich am ersten Öffnungstag „Feuer und Flamme für das Freilichtmuseum“. Es wird in den historischen Küchen der Museumshäuser gekocht und natürlich darf auch probiert werden! Es gibt Wissenswertes zum Thema Feuer und Führungen runden das Thema ab. Sowohl die Gebäude wie auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind damit „Feuer und Flamme für das Freilichtmuseum“!

Feuer und Flamme in Museumsgebäuden erkunden
Es raucht im Museumsdorf am ersten Öffnungstag der neuen Museumssaison. In zahlreichen Herden und Öfen der Gebäude wird eingeschürt und angefeuert, gekocht und gebacken. Die Besucherinnen und Besucher sind eingeladen zu probieren, zu entdecken und mitzumachen.

So werden im Backhaus Flachswickel und Osterhasen aus Mürbeteig gebacken. Im Wohn-Stall-Haus aus Beuren wird Schwarzer Brei mit eingeweckten Früchten gereicht. In der Küche des Wohnhauses mit Schreinerei aus Ohmenhausen kocht die Alblinsensuppe auf dem Herd. Mitmachen erwünscht ist im Zentrum Museumspädagogik beim Flädle backen.

Um 12 Uhr und 14 Uhr nimmt die wissenschaftliche Volontärin Theresa van Vugt Interessierte mit auf eine spannende Reise in die Zeit der Selbstversorgung rund um das Thema „Pökelfleisch, Mieten und Krautacker“. Um 11, 13 und 15 Uhr können sich junge Besucherinnen und Besucher in die Geheimnisse des Feuers einweihen lassen. Eine museumspädagogische Mitarbeiterin zeigt das Feuer schlagen, den Kienspanhalter und andere geheimnisvolle und interessante Objekte im Back- und Waschhaus aus Sielmingen.