ERLEBNISFÜHRUNG

»Verborgene Horizonte« - Böden am Albtrauf

DO 31.05.2018
13:30 Uhr

Der Bodenlehrpfad des Landkreises Esslingen in Beuren, der am Freilichtmuseum Beuren startet, bietet mit seinen 10 Stationen einen nicht alltäglichen Blick auf unsere Böden. Erwachsene und Kinder können beispielsweise aus der Perspektive des Regenwurms „Bodo“ ein Bild von der Vielfältigkeit der Böden am Albtrauf bekommen. Der etwa vier Kilometer lange Lehrpfad mit Profilgruben und Infotafeln kann unter fachkundiger Anleitung von Prof. Dr. Hans-Karl Hauffe aus Weil der Stadt im Rahmen der Woche des Europäischen Geoparks am Donnerstag, den 31. Mai 2018, um 13:30 Uhr erkundet werden.

Bei der Wanderung am Albtrauf wird die Entstehung von Böden, deren Eigenschaften sowie deren Rolle im Naturhaushalt anschaulich erläutert. In den Profilgruben können die unterschiedlichen Böden betrachtet werden. Außerdem wird zum Abschluss eine Station im Freilichtmuseum vorgestellt, die Originalbodenprofile aus Tamm (Kreis Ludwigsburg) und Aichelau (Kreis Reutlingen) zeigt, Orte aus denen Gebäude ins Museumsdorf umgesetzt wurden. Unser Tipp: Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Der Bodenlehrpfad ist eine Initiative des Bundesverbandes Boden und wurde vom Ministerium für Umwelt und Verkehr Baden-Württemberg und dem Landkreis Esslingen gefördert.