Treffpunkt Freilichtmuseum

Kopfbild 720-6

Herzlich willkommen zum Oldtimertreffen im Freilichtmuseum Beuren!

Sehen und gesehen werden: Beim Oldtimertreffen im Freilichtmuseum Beuren (Landkreis Esslingen) sind alle herzlich willkommen – ob Zuschauer, Fahrer, Beifahrer oder Akteur. Fans und Liebhaber von historischen Schleppern, Traktoren, Autos, Sonderfahrzeugen geben sich ein Stelldichein.

Von 1997 bis 2016 fand das Oldtimertreffen im Freilichtmuseum Beuren jährlich am dritten Wochenende im August statt. Nach der 20. Auflage im August 2016 wurde das Treffen der Oldtimer auf einen zweijährigen Rhythmus umgestellt. Während es 2017 eine Pause einlegte, findet das 21. Oldtimertreffen im Freilichtmuseum im Jahr 2018 statt.

21. Oldtimertreffen 2018

In der Saison 2018 findet das Oldtimertreffen statt:
Samstag, 18. August 2018, 9 – 18 Uhr
Sonntag, 19. August 2018, 9 – 18 Uhr

Auch die Rahmenbedingungen für die Teilnahme am Oldtimertreffen im Freilichtmuseum Beuren haben sich geändert. Die Neuregelungen waren notwendig geworden aufgrund der problematischen Verkehrssituation bei der An- und Abreise, der gestiegenen Sicherheitsanforderungen sowie den Risiken für Teilnehmerinnen und Teilnehmer wie für Besucherinnen und Besucher und nicht zuletzt auch für das Museumsdorf.

  • Das Übernachten von Fahrerinnen und Fahrern auf dem Museumsgelände wird ausgeschlossen.
  • Die Veranstaltung findet zukünftig alle zwei Jahre statt.
    Das 21. Oldtimertreffen wird demnach am 3. Wochenende im August 2018, am 18. und 19. August 2018, stattfinden.
  • Zugelassen werden Fahrer und Fahrzeuge nur noch nach vorheriger Anmeldung.
    Die Regelung gilt ab dem 21. Oldtimertreffen. Es wird eine Teilnehmerobergrenze geben. Das Anmeldeformular finden Sie auf dieser Seite im Downloadbereich.

Wir bitten um Verständnis und Beachtung der neuen Rahmenbedingungen und hoffen, dass die einmalige Atmosphäre dieser Veranstaltung auch unter veränderten Rahmenbedingungen erhalten bleibt.

Viele Raritäten beim Oldtimertreffen

Museumsgäste erwartet an beiden Tagen ein interessantes und abwechslungsreiches Fahrzeugaufgebot und Programm. Am Samstag, dem 18. August, haben mehr als 20 historische Feuerwehrfahrzeuge aus dem Landkreis Esslingen ihr Kommen angesagt. Um 13 Uhr und um 15 Uhr werden diese im Albdorf eine „Rettungsübung im Wandel der Zeit“ präsentieren. Dabei kommt unter anderem ein Löschfahrzeug aus dem 20. Jahrhundert zum Einsatz. Um 12 Uhr und um 14 Uhr findet im Autoareal eine Sonderschau zu 50 Jahre Mercedes Benz S-Klasse statt. Präsentiert werden mit einer Sondergenehmigung etwa 20 Fahrzeuge des Limousinen-Types, die zwischen von 1951 und 1998 gebaut wurden. Für Sonntag, den 19. August, haben viele Raritäten ihr Kommen angekündigt, ein Motorrad Baujahr 1897, ein Lanz Bulldog Baujahr 1923, Hürlimann-Traktoren aus der Schweiz und eine Sammlung historischer Räder.

Sonderschau Bautz
Der Name Bautz ist eng mit der Mechanisierung im kleinbäuerlich strukturierten Südwesten und dem Aufschwung der Landwirtschaft nach dem Zweiten Weltkrieg verknüpft. Ohne die akustische und ästhetische Präsenz der Bautz-Schlepper würde jedem Oldtimertreffen etwas Wesentliches fehlen. Die Sonderschau im Rahmen des 21. Oldtimertreffens im Freilichtmuseum Beuren 2018 ist den Bautz-Schleppern gewidmet: hier kommen Nostalgie und Geschichte zusammen und präsentieren sich einem staunenden Publikum. Die Sonderschau ist an beiden Veranstaltungstagen zu sehen.

Plakette des Oldtimertreffen 2018. Zu erwerben am Infostand vor dem Rathaus!

Anreise mit Bahn und Bus
Mit dem Regionalexpress ab Stuttgart bis Nürtingen und von dort verkehrt auch sonntags im Stunden-Takt die Tälesbahn nach Neuffen. In Neuffen gibt es Anschluss an den Bus zum Freilichtmuseum. Aus Richtung Tübingen kommend fährt man mit dem Regionalexpress bis Metzingen und von dort mit dem Bus zum Museum. Fahrplanauskünfte gibt es unter www.efa-bw.de im Internet.

Zusätzlich verkehrt am Sonntag, dem 19. August, das historische Sofazügle zwischen Nürtingen und Neuffen. Die historische Dampflok aus dem Jahr 1905 fährt zwischen 11:07 Uhr und 15:07 Uhr alle zwei Stunden durch das Neuffener Tal. In Neuffen gibt es Anschluss an den Linienbus ins Freilichtmuseum. Weitere Informationen auf der Homepage der Gesellschaft zur Erhaltung von Schienenfahrzeugen Stuttgart e.V.

Zwei Ausweichparkplätze eingerichtet
Da die Parkplätze am Freilichtmuseum erfahrungsgemäß früh-zeitig belegt sein werden, bietet der Museumsträger, der Land-kreis Esslingen, extra am Sonntag, dem 21. August, zwei kostenlose Ausweichparkplätze mit kostenlosem Buspendeldienst zum Freilichtmuseum an. Ein Ausweichparkplatz befindet sich im Tiefenbachtal (ehemaliges Bundeswehrdepot) zwischen Nürtingen und Owen bzw. Beuren (K 1243). Der zweite Aus-weichparkplatz liegt in Neuffen auf dem Gelände der Firma Bielomatik. Beide Ausweichparkplätze sind ausgeschildert. Die Busse pendeln von 10:30 Uhr bis Veranstaltungsende.