Hürlimann720x124

Infos für teilnehmende Oldtimerfahrer/innen

Wer kann teilnehmen?

Teilnahmeberechtigt sind nur Fahrzeuge bis Baujahr 1969. Fahrzeuge ab Baujahr 1970 müssen leider abgewiesen werden. Teilnehmen können: Schlepper, Traktoren, Autos, Motorräder, Kleinlaster, Sonderfahrzeuge, Fahrräder und Stationärmotoren. Es gibt keine Typenbeschränkung. Eine Anmeldung ist für das nächste Oldtimertreffen, welches im Jahr 2018 stattfindet, erforderlich. Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie ab Frühjahr 2018 an dieser Stelle.

Was kostet die Teilnahme?

Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben. Fahrer und Beifahrer/Mitfahrer erhalten freien Eintritt ins Museum. Der Fahrer erhält pro Tag je einen Getränke- und Essensgutschein.

Was ist bei der Anfahrt zu beachten?

Der Straßentunnel in Beuren ist für landwirtschaftliche Fahrzeuge gesperrt! Teilnehmende Schlepper und Traktoren bitte durch die Ortsmitte von Beuren fahren (nicht durch den Tunnel). Bitte der Beschilderung Traktorenzufahrt Freilichtmuseum durch die Ortsmitte folgen. Mit dem Oldtimer können Sie dann direkt auf das Museumsgelände fahren. Bitte folgen Sie den Anweisungen unserer Ordner.

Was ist bei der Einfahrt zu beachten?

Die Einfahrt ist an beiden Tagen ab 9 Uhr möglich. Nur Fahrzeuge bis Baujahr 1969 können teilnehmen. Jüngere Fahrzeuge müssen wir abweisen. Bitte bei Einfahrt ins Museumsgelände am Kontrollposten halten und Fahrzeugschein (wg. Baujahr-Kontrolle) bereit halten.
Am Kontrollposten erhalten die Fahrer die Teilnahmeunterlagen ausgehändigt. Nach dem Parken des Fahrzeuges auf den Aufstellplätzen, bitte die Teilnahmeunterlagen umgehend ausfüllen und schnellstmöglich am Infostand beim Rathaus aus Häslach (ca. 50 m nach dem Kontrollposten) abgeben.

Gilt die Straßenverkehrsordnung?

Im gesamten Museumsgelände gilt die Straßenverkehrsordnung. Fahren Sie jederzeit nur Schrittgeschwindigkeit und beachten Sie die Verkehrsschilder. Wir bitten den Anweisungen der Ordner Folge zu leisten.
Die Fahrwege und Aufstellplätze für Oldtimer sind Wiesengelände (leicht abschüssig) und wurden gemäht, aber nicht präpariert, und weisen natürliche Unebenheiten auf. Bitte fahren und parken Sie entsprechend umsichtig.

Haben Sie eine Oldtimer-Rarität

Fahrzeuge aller Art mit Konstruktionsjahr vor 1950, sowie historische Fahrzeuge mit Chauffeur in historischer Kleidung bitte ebenfalls am Infostand melden. Diese Fahrzeuge werden gesondert vorgestellt.

Kann ich mein Fahrzeug auf einem Transportanhänger mitbringen?

Es ist möglich mit dem Transporthänger auf das Gelände zu fahren und den Oldtimer an Ort und Stelle abzuladen. Danach ist das Zugfahrzeug samt Hänger auf einem der beiden Ausweichparkplätze (Tiefenbachtal, ehemaliges Bundeswehrdepot und Neuffen, Bielomatik) abzustellen. Vor dem Museum stehen hierfür keine Parkplätze zur Verfügung. Nutzen Sie hierfür den kostenlos Pendelbus.

Wichtige Informationen

WC-Anlagen finden Sie im modernen Empfangsgebäude (für Rollstühle geeignet), im Haus aus Öschelbronn (für Rollstühle geeignet) und im Albdorf. Einen zusätzlichen WC-Wagen finden Sie auf dem Weg zwischen Eingangsgebäude und Albdorf. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist mit Rettungssanitätern auf dem Museumsgelände (Standort: Zentrum Museumspädagogik).
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere Helfer beim Infostand (am “Rathaus aus Häslach”).

Was ist bei der Heimfahrt zu beachten?

Ausfahrtregelung für Oldtimer am Sonntag: Der Landkreis Esslingen erteilt die Sondererlaubnis die Feldwegverbindungen vom Freilichtmuseum Beuren über das ehemalige Bundeswehrdepot ins Tiefenbachtal (K 1243) in Richtung Nürtingen und Owen am Sonntag in Schrittgeschwindigkeit zu befahren. Wir bitten alle Oldtimerfahrer in diese Richtungen Nürtingen/Owen) die beschilderte „Ausfahrt“ (ca. 2,5 km lang) über die asphaltierten Feldwege zu nutzen. Die Museumsverwaltung hat das amtliche Kennzeichen jeden Oldtimers zu registrieren, der diese Feldwegverbindung in Anspruch nimmt. Das Befahren der Feldwege erfolgt auf eigene Gefahr. Rechtsansprüche können nicht geltend gemacht werden. Für Schäden haftet der Verursacher. Auf Fußgänger und Radfahrer ist beim Befahren der Wege gebührend Rücksicht zu nehmen. Wir bitten um Beachtung.
Der Straßentunnel in Beuren ist für landwirtschaftliche Fahrzeuge gesperrt! Teilnehmende Schlepper und Traktoren bitte durch die Ortsmitte von Beuren fahren (nicht durch den Tunnel). Bitte der Beschilderung Traktorenzufahrt Freilichtmuseum durch die Ortsmitte folgen.

Verpflegung für Oldtimerfahrer?

Der Fahrzeugführer erhält samstags und sonntags je einen Verzehr- und Getränkegutschein. Die Verpflegungsstation befindet sich im “Bauernhaus aus Aichelau”. Beifahrer und Mitfahrer können sich über die Essensstationen am Zentrum Museumspädagogik, in der Museumsgastronomie und im Schafstall mit Essen und Getränken versorgen.

Kann ich im Gelände übernachten?

Das Übernachten von Fahrerinnen und Fahrern auf dem Museumsgelände ist ausgeschlossen.

Übernachtungen
rund um das Freilichtmuseum während des Oldtimertreffens?

In der nähreren Umgebung stehen Camping- und Wohnmobilstellplätze zur Verfügung.
Campingplätze:

Wohnmobilstellplätze:

  • Beuren Entfernung: 2 km (bei Therme)
  • Neuffen Entfernung: 5 km (beim Schützenhaus)
  • Dettingen/Teck Entfernung: 8 km
  • Hülben Entfernung: 9 km
  • Nürtingen Entfernung: 11 km (Nürtingen-Oberensingen, Plätschwiesen)
  • Kirchheim/Teck Entfernung: 12 km (Schlierbacherstr., Parkplatz Ziegelwasen)
  • Metzingen Entfernung: 14 km (Ortsteil Katzensteig)
  • Bad Urach Entfernung: 16 km (bei Therme)

Bitte informieren Sie sich bei den jeweiligen Stadt- bzw. Ortsgemeinden über die genauen Modalitäten.

Weitere Informationen

Freilichtmuseum Beuren
Museum des Landkreises Esslingen für ländliche Kultur
In den Herbstwiesen
72660 Beuren (Kreis Esslingen)
Info-Telefon (0 70 25) 9 11 90 – 90
Fax (0 70 25) 9 11 90 – 10
E-Mail info@freilichtmuseum-beuren.de
Internet www.freilichtmuseum-beuren.de