Museumsdorf 999x174

Ihr Besuch in Corona-Zeiten

Willkommen im Museumsdorf!

Das Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren hat wieder geöffnet. Bitte beachten Sie die aktuellen Schutz- und Hygienevorschriften, die derzeit für einen Besuch gelten. Im Download-Bereich auf dieser Seite können Sie die Hygiene-Regelungen und einen Übersichtsplan mit aktuellen Einschränkungen herunterladen.

Antworten auf die häufigsten Fragen finden Sie hier:

Öffnungszeiten

Wann hat das Freilichtmuseum geöffnet?

Die Öffnungszeiten des Freilichtmuseum Beuren sind Dienstag bis Sonntag, jeweils ab 11 Uhr bis 18 Uhr. An Feiertagen ist das Museum ebenfalls geöffnet, auch montags.

Kontaktdatenerfassung

Was muss ich beim Besuch des Museums beachten?

Seit dem 1. Juli müssen auch Museen gemäß §14 der CoronaVO vom 23. Juni 2020 die Kontaktdaten aller Besucherinnen und Besucher erfassen. Sie können dieses Formular im Download-Bereich auf dieser Seite herunterladen und uns ausgefüllt mitbringen, oder Sie füllen es direkt beim Eintritt aus.
Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

Was macht das Freilichtmuseum mit meinen Daten?

Ihre personenbezogenen Daten werden nur zum Zweck der Auskunftserteilung gegenüber dem Gesundheitsamt oder der Ortspolizeibehörde erhoben und nicht an Dritte weitergegeben. Ihre Daten werden von uns vier Wochen nach Erhalt gelöscht.
Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten des Landkreises Esslingen, 0711 3902-42010 oder datenschutz@lra-es.de.

Kartenbestellung

Muss man sich vorab im Museum anmelden? Wie viele Besucher dürfen auf das Museumsgelände?

Nein. Eine Reservierung bzw. Anmeldung vorab ist nicht notwendig. Eine Besuchs-Obergrenze gibt es nicht.

Kann man Eintrittskarten online bestellen?

Nein. Das Bestellen von Karten online ist leider nicht möglich.

Schutzmaßnahmen im Museum

Muss im Freien eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden?

Nein, auf dem elf Hektar großen Museumsgelände inklusive dem Natur-Spielplatz kann man sich unter Einhaltung der Abstandsregeln und der Kontaktbeschränkungen frei bewegen. Es muss keine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden.

Muss in den Häusern eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden?

Ja, beim Betreten aller Gebäude muss eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Mund-Nase-Bedeckung vergessen? Kein Problem, Sie können diese in unserem Museumsshop erwerben.

Stehen Desinfektionsmittel zur Verfügung?

Ja, Desinfektionsmittel steht in ausgewählten Gebäuden zur Verfügung.

Zugänglichkeit der Museumsgebäude

Können alle Gebäude besichtigt werden?

Nein, leider sind derzeit nicht alle Häuser zugänglich. Um die Abstandsregeln durchgängig einhalten zu können, sind sie zu eng und unübersichtlich für eine Besichtigung. Einen Übersichtsplan mit den corona-bedingten Anpassungen der Besichtigungsmöglichkeiten gibt es als Download auf dieser Seite. Der Plan wird auch an der Museumskasse ausgegeben.

Museumsgastronomie und Vespermöglichkeiten

Hat die Museumsgastronomie geöffnet?

Seit 1. Juli 2020 findet in der Museumsgastronomie wieder sechs Tage die Woche, Dienstag bis Sonntag, von 11:30 Uhr bis 18 Uhr eine Bewirtung statt. Sowohl die Gartenwirtschaft als auch die Gasträume des Landhauses Engelberg im Haus Mannsperger sind wieder bewirtschaftet.

Sind Reservierungen in der Museumsgastronomie möglich?

Ja, bitte wenden Sie sich dazu an die Museumsgastronomie Landhaus Engelberg
Telefon: 07025 8433079

Dürfen Vesperbänke benutzt werden?

Ja, ein mitgebrachtes Picknick und Getränke können unter Einhaltung der Abstandsregeln auf Vesperplätzen und Vesperbänken im Gelände gern verzehrt werden.

Einkaufsmöglichkeiten

Hat der Museumsshop geöffnet?

Ja, im Shop können Bücher, unser Schaf »Karla«, Postkarten oder Produkte aus dem Freilichtmuseum erworben werden. Sie finden dort beispielweise Bücher zur ländlichen Kulturgeschichte, Kinderbücher über Tiere des Freilichtmuseums, Kochbücher und vieles mehr. Auch Produkte aus dem Freilichtmuseum können dort erworben werden, wie alkoholfreier PriSecco, Birnen-Destillat und Apfelgelee von den museumseigenen Streuobstwiesen.

Hat das Tante-Helene-Lädle des Fördervereins geöffnet?

Nein, das Lädle des Fördervereins Freilichtmuseum Beuren e. V. muss aufgrund der geringen Größe des Raums leider geschlossen bleiben. Ein kleines Sortiment des Tante-Helene-Lädles wird im Museumsshop angeboten.

Veranstaltungen

Finden derzeit Veranstaltungen statt?

Das Freilichtmuseum Beuren startet ab dem 1. Juli 2020 mit einem auf die Situation abgestimmten reduzierten Veranstaltungsprogramm. Veranstaltungen, die durchgeführt werden können, finden Sie im Online-Veranstaltungskalender.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass einige Veranstaltungen nicht stattfinden können.

Was ist denn mit den Großveranstaltungen?

Gemäß der Landesverordnung dürfen Veranstaltungen mit über 500 Personen bis 31. Oktober 2020 nicht stattfinden. Neben der Absage des Oldtimertreffens, der Verschiebung des Aktionswochenendes Faszination Handwerk auf 2021 können nun auch der Thementag »Essen, was man retten will« sowie das »Moschtfescht« leider nicht stattfinden.

Findet die öffentliche Tierfütterung statt?

Nein, die Tierfütterung haben wir aus dem Programm 2020 genommen, da die corona-bedingten Auflagen nicht gewährleistet werden können. Besuchen Sie die Tiere – Schafe, Ziegen, Hühner, Gänse, Kaninchen und Weinbergschnecken – auf eigene Faust.

Können wir an der öffentlichen Samstagsführung teilnehmen?

Nein, diese offenen Angebote werden in der Saison 2020 nicht angeboten, da die corona-bedingten Auflagen nicht eingehalten werden können. Alternativ werden samstags von 12 bis 14 Uhr offene Gespräche angeboten, informieren Sie sich dazu in unserem Veranstaltungskalender. Oder nutzen Sie stattdessen unsere kostenlose MuseumsApp.

Führungen

Können Führungen für Gruppen gebucht werden?

Ja, seit 1. Juli 2020 können wieder Führungen gebucht und durchgeführt werden. Allerdings haben sich die Rahmenbedingungen aufgrund von Corona verändert. Die Führungen sind nur im Freigelände – ohne die Besichtigung der Innenräume – möglich. Zudem können aufgrund der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen und zum Schutz der Mitarbeitenden nur maximal 10 Personen daran teilnehmen. Die Führung kostet 35 Euro zzgl. Museumseintritt.

Bitte beachten Sie, dass Sie wir die Kontaktdaten aller Teilnehmenden benötigen, um im Falle eines Corona-Verdachtsfalls schnellstmöglich diese Daten dem Gesundheitsamt melden können. Diese Daten werden vier Wochen aufbewahrt (siehe auch Kontaktdatenerhebung).

Siehe hierzu auch den Bereich Angebote für Gruppen

Gibt es Alternativen zu einer Führung für Gruppen?

Ja, Sie können unser kostenloses digitales Angebot nutzen. Die App für das Freilichtmuseum Beuren kann kostenlos im Google Play Store oder im iOS App Store heruntergeladen wer-den. Die MuseumsApp liefert spannende Informationen zu den Häusern im Museumsdorf, deren Bewohnern oder auch zu unterschiedlichen Exponaten. Dabei fungiert die App auch als ein mobiles Nachschlagewerk mit teilweise bisher unveröffentlichtem Bildmaterial zu den Museumsobjekten.

Museumspädagogische Aktionen

Kann eine Kindergeburtstags-Aktion gebucht werden?

Ja, Buchungen für Kindergeburtstagsgesellschaften sind möglich. Es können aufgrund der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen und zum Schutz der Mitarbeitenden maximal 10 Kinder daran teilnehmen.

Bitte beachten Sie, dass Sie wir die Kontaktdaten aller Teilnehmenden benötigen, um im Falle eines Corona-Verdachtsfalls schnellstmöglich diese Daten dem Gesundheitsamt melden können. Diese Daten werden vier Wochen aufbewahrt (siehe auch Kontaktdatenerfassung).

Werden wieder museumspädagogische Aktionen für Schulklassen angeboten?

Ja, seit dem neuen Schuljahr werden wieder museumspädagogische Vermittlungsangebote für Schulklassen durchgeführt. Buchungen sind ab sofort möglich.

Siehe hierzu auch den Bereich Angebote für Gruppen

Neue Ausstellungen

Was gibt es Neues?

Das Museumsdorf kann jetzt auch virtuell erlebt werden, ein Rundgang zeigt neue und unbekannte Perspektiven auf und in den Häusern. Vertiefende Informationen zum Bauen und Wohnen auf dem Land komplettieren die “Virtuelle Zeitreise”.

Anlässlich des 25. Geburtstags des Freilichtmuseums wird im Empfangsraum des Hauses aus Öschelbronn (Haus 01) ein Vierteljahrhundert Museumsarbeit lebendig – von den ersten Planungen zur Errichtung eines Freilichtmuseums bis heute. Objekte aus der täglichen Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bisher unveröffentlichte Fotografien der vergangenen Jahre werden gezeigt.

Die Sonderausstellung »Posen wie früher« in der Scheuer aus Gärtringen (Haus 16) stellt das Tageslichtatelier aus Kirchheim unter Teck sowie die Fotografien des Inhabers Otto Hofmann in den Mittelpunkt.

Im Gartensaal aus Geislingen an der Steige (Haus 25) vereinen sich eine interaktive Ausstellung zur Geschichte der ehemaligen Gaststätte mit dem Erlebnis.Genuss.Zentrum für regionale Kulturpflanzensorten mit Tradition. Das weltweit aktuelle Thema des Erhalts der Sortenvielfalt steht dort im Mittelpunkt.