Einkaufen wie anno dazumal

Lädle-999x174

Einkaufen bei Tante Helene

Öffnungszeiten während der Museumssaison

Das Tante-Helene-Lädle ist bis auf Weiteres geschlossen. Eine Auswahl aus dem Sortiment kann im Museumsshop erworben werden.

Das Tante-Helene-Lädle des Fördervereins Freilichtmuseum Beuren e.V. befindet sich im Eingangsgebäude des Museumsdorfes und der Einkauf ist unabhängig vom Museumsbesuch möglich. Mitglieder des Fördervereins Freilichtmuseum Beuren e.V. arbeiten ehrenamtlich im Lädle.

Nähere Informationen zur Geschichte des Tante-Helene-Lädles finden Sie auch auf der Homepage des Fördervereins.

Vielleicht erinnern Sie sich noch an die Zeit, als man noch mit den Kleinen an der Hand den “Tante-Emma-Laden” betrat und dabei von dem typischen “Klingeln” der Ladenglocke begrüßt wurde. Die gute Seele des Ladens lächelte in ihrer weißen Schürze hinter der Theke hervor und bereitete mit einem Griff in das große Bonbonglas den Kindern eine Freude.

Das Tante-Helene-Lädle verleiht dieser Zeit wieder neues Leben. Der ins Museum umgezogene waschechte Kolonialwarenladen von 1929 lockt mit einem großen Warensortiment viele Besucherinnen und Besucher an. Das Angebot reicht von Spezialitäten aus der Region über Spielzeug bis hin zu vielerlei nützlichem Hausrat aus Holz, Keramik und Email, wie er zu Großmutters Zeiten üblich war.